Weltacker sucht Patinnen und Paten

Weltacker sucht Patinnen und Paten

Auf 2000 Quadratmetern „Weltacker“ in Berlin Marzahn baut Gerd Carlsson die wichtigsten Kulturpflanzen der Welt an. Von A wie Ackerbohne bis Z wie Zucchini wachsen sie hier entsprechend ihrer globalen Anbaufläche. Für dieses Welt-Modell braucht der gelernte Biogärtner Ihre Unter­stützung. Werden Sie Ackerpatin oder Ackerpate!

2000m² Ackerfläche für jede*n von uns

Wenn wir die 1,4 Milliarden Hektar Ackerfläche der Welt durch die Zahl ihrer Bewohner*innen teilen, ergibt das für jede*n von uns knapp 2000m². Ernährt uns das? Natürlich! Kein Mensch kann so viel Gemüse, Obst, Getreide, Ölpflanzen, Erd- und Hülsenfrüchte essen, wie auf 2000m² wachsen. Wir haben mehr als genug. Trotzdem hungern Millionen Menschen. Der Weltacker zeigt einige der Gründe dafür und macht deutlich was Verschwendung, Treibstoffe und Energie vom Acker sowie der Anbau gigantischer Mengen von Tierfutter anrichten.

Weltacker-Projekt stellt konkrete Ernährungsfragen

Gerd Carlssons Weltacker-Projekt stellt die großen Fragen globaler Ernährung und Landwirtschaft ganz konkret: Wo liegen „meine“ 2000m²? Wer arbeitet darauf? Wie viele Quadratmeter gibt es heute zu Mittag? Wie viel Acker nutze ich, wie viel die Menschen in verschiedenen Teilen der Welt? Wie viele Klimagase stößt mein Acker aus und wie viel speichert er? Welche anderen Lebewesen machen ihn fruchtbar? Kann meine Ernährung etwas verändern? Was ist gesund für mich und was für den Planeten? Nur wer durchblickt, kann etwas bewirken!

Weltacker als Teil der Internationalen Garten­aus­stel­lung

Wir haben jetzt eine einmalige Chance: 2017 ist unser Weltacker Teil der Internationalen Garten­aus­stel­lung (IGA) und ihres Campus für Jugendliche und Kinder. Zwei Millionen Menschen aus aller Welt, Schulklassen und Gärtner*innen werden erwartet, wo Gerd Carlsson dieses Jahr Reis, Soja, Baumwolle und Erd­nuss­kulturen ausprobiert hat, mit Krähen streitet und Kompost einbringt. Damit sein Feld zwischen den perfekten IGA-Beeten ein Hingucker wird, brauchen wir Saatgut, Dresch- und Sämaschinen, Werkzeug, Schau­tafeln, Medien, eine Ackerküche, professionelle Unterstützung auf dem Feld und bei der Zusammenarbeit mit Partner­feldern in China, Syrien, Äthiopien, der Schweiz und Schottland.
Damit das Weltacker-Projekt ein Erfolg wird, brauchen wir noch mindestens 40.000 Euro. Das sind 2000 Cent pro Quadratmeter. Wenn Sie mit gutem Beispiel vorangehen, wird das gelingen. Schon mit 20 Euro werden Sie Patin oder Pate.

Sie wollen mehr? Dann übernehmen Sie gleich zwei, fünf, zehn oder fünfzig Quadratmeter. So einfach werden Sie Patin oder Pate

.

Weiterführende Links

2000m²-Projekt

Youtube-Channel von 2000m²

Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Agricultural and Rural Convention ARC2020

OAK Foundation

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.