Vorfreude mit dem Adventskalender mit Bio-Saatgut

Vorfreude mit dem Adventskalender mit Bio-Saatgut

Der Adventskalender mit Bio-Saatgut von den Gartenpaten macht nicht nur Vorfreude auf Weihnachten, sondern auch auf die nächste Gartensaison. 24 verschiedene Schachteln mit Bio-Sorten von Gemüse, Kräutern und Blumen, warten darauf nach und nach in der Adventszeit geöffnet zu werden und später in die Erde zu kommen.

Update 03. November 2017

Auch für den Advent 2017 bieten die Gartenpaten einen Bio-Saatgut Adventskalender im Onlineshop. Die 24 Würfel des Kalenders sind mit Gemüse- und Kräutersaatgut gefüllt, das im Garten oder auf dem Balkon angebaut werden kann. Das verwendete Saatgut ist für den ökologischen Landbau geeignet und samenfest.

Um den Überraschungseffekt im Advent nicht zu verderben, geben die Gartenpaten eine Liste der Kulturen und Sorten, die ihr im Adventskalender findet nur auf Nachfrage heraus. Also seid stark und last euch überraschen. Kleiner Hinweis: Die allermeisten Samen sind auch für den Anbau auf dem Balkon geeignet!

Gärtnern unverkrampft mit Freude

Der Adventskalender mit Bio-Saatgut von den Gartenpaten hat gleich im ersten Jahr des Erscheinens so viele Anhänger gefunden, dass er schon Mitte-November ausverkauft war. Leonie Culmann und Veronika Wendt, die den Adventskalender entwickelt haben, scheinen einen Nerv der Zeit getroffen zu haben. Gärtnern ist wieder angesagt. Bio-Saatgut steht hoch im Kurs. Selber machen, aber ohne verkrampftes Schrebergarten-Image, das Gefühl transportiert der schnuckelige Adventskalender mit Bio-Saatgut in meinen Augen sehr gut.

Wintermotiv mit warmer Stimmung

Der Adventskalender mit Bio-Saatgut ist ein phantasievoll mit Wintermotiven gestalteter Karton, etwas größer als ein Aktenordner. Stellt man den Kalender auf seine Füßchen, sieht man oberhalb der unteren Kante eine vorgestanzte Kartonlasche, die man mit einem geschickten Zug entfernen muss. Dahinter entdeckt die Gartenfreundin dann die erste Reihe kleiner Schachteln, die seitlich mit Gartenpaten-Herzen und den Zahlen von eins bis drei beschriftet sind.

Prinzip Kaugummi-Automat

Der Adventskalender mit Bio-Saatgut funktioniert wie ein Kaugummi- oder Zigarettenautomat. Zieht man die erste Schachtel heraus, rutscht von oben eine neue Schachtel in den freigewordenen Platz am Boden des Kartons. Auf der Oberseite der kleinen Schachteln ist die Pflanze aufgemalt, dessen Saatgut sich im Inneren befindet. Auf der Rückseite der Schachtel findet der Gartenliebhaber alle Angaben zur Sorte, botanischen Art, Aussaat- und Anbautipps. Das Saatgut selbst ist von hoher Qualität, biologisch produziert, enthält nur samenfeste Sorten, also keine Hybriden und stammt von der Firma Bingenheimer Saatgut AG.

Adventskalender mit Bio-Saatgut verbreitet Freude

Mich hat der Adventskalender mit Bio-Saatgut positiv überrascht. Die farbenfrohe Winterlandschaft auf der Frontseite ist immer wieder schön anzusehen und man entdeckt auch nach öfterem Betrachten noch Neues im Bild. Die einzelnen Schachteln sind nicht gleich alle sichtbar, sondern stets nur drei, die Spannung bleibt so erhalten. Die einzelnen Saatgut-Portionen auszupacken macht Spaß und beim Lesen der Anbauanleitung entschwinden die eigenen Gedanken schon ins Frühjahr und den Sommer.

Die Gartgenpaten machen jedoch mehr als nur einen Kalender. Auf ihrer Website www.gartenpaten.org kann man seinen Garten zur Mitnutzung anbieten oder nach Gärten suchen. Wer also Gesellschaft im Garten sucht oder seinen Garten mit anderen teilen möchte, der sollte sich in die Online-Datenbank für Garten-Mitbenutzer eintragen.

Bleibt mir nur zu hoffen, dass die Gartenpaten ihr cooles Projekt des Adventskalenders mit Bio-Saatgut auch im nächsten Jahr fortsetzen und für all die anderen Gartenfreunde da draußen, die dieses Jahr leer ausgegangen sind, einige Boxen mehr produzieren. Toll wäre auch, wenn ihr den günstigen Preis von 19,90 Euro halten könntet.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.