Spaghettikürbis nach mediterraner Art

Spaghettikürbis nach mediterraner Art

Der Spaghettikürbis ist ein wunderbares Gemüse. Er zeichnet sich durch sein besonderes Fruchtfleisches aus, das sich nach dem Kochen in spaghettiähnlichen Fäden aus der Schale herauslösen lässt. Damit möglichst lange Fäden erhalten bleiben, muss man den Spaghettikürbis quer aufschneiden.

Zutaten für vier Personen

  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 10 bis 15 schwarze Oliven oder 2 TL schwarze Olivenpaste
  • 4 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • schwarzen Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Parmesan
  • Meersalz
  • nochmals 4 EL Olivenöl
  • Parmesan

Zubereitung Spaghettikürbis

Den Spaghettikürbis in einen ausreichend großen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze eine Stunde kochen lassen. Dabei schwimmt der Kürbis und dreht sich in alle Richtungen. So wird er gleichmäßig gar.

In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten, die Oliven und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebeln im Olivenöl glasig dünsten, dann die Tomaten zufügen und bei kleiner Hitze und geschlossenem Topf etwa zehn Minuten dünsten. Die Oliven zufügen, den Knoblauch pressen und ebenfalls in die Sauce geben. Mit reichlich schwarzem Pfeffer und etwas Meersalz abschmecken.

Durch Fingerdruck prüfen, ob der Spaghettikürbis gar ist: Die Schale muss leicht nachgeben. Den Kürbis abtropfen lassen und halbieren. Die Kerne und die feinen Fasern aus der Mitte entfernen. Das Fruchtfleisch in feinen Spaghetti herauslösen. In eine vorgewärmte Schüssel geben, die Sauce zufügen und alles vermischen.

Mit Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Weiterführende Links

Kürbis-Sorten bei der Bingenheimer Saatgut AG

Saatgut-Katalog 2015 Bingenheimer Saatgut AG (auf Issuu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.