Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau Förderpreise verliehen

Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau Förderpreise verliehen

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat den Bundespreis Ökologischer Landbau im Rahmen der Internationalen Grünen Woche an Hof Grasswies, Züchtungsbetriebe von Kultursaat e.V. im Verbund mit Bingenheimer Saatgut AG und Gut Wilhelmsdorf verliehen. 

Muttergebundene Kälberaufzucht auf Hof Grasswies

Alfred und Silvia Rutschmann vom Hof Grasswies aus Klettgau erhalten den Förderpreis Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau im Bereich „Gesamtbetriebliche Konzeption“. Der Betrieb stelle die Förderung von Biodiversität und Tierwohl mit 150 Rindern, davon 50 Milchkühen, in den Mittelpunkt seines Wirkens. Neben Ackerland-, Grünland und Dauerkulturen wird auch ein kleiner Teil der Flächen für Bienenweide und für die Grassamenvermehrung genutzt.

Auf dem Hof Grasswies wird die muttergebundene Kälberaufzucht praktiziert, bei der das Kalb bei der Kuh verbleibt. Beide verbleiben circa eine Woche in einer separaten Abkalbebox. Nach ein bis zwei Wochen kommt die Kuh zurück in den Herdenverband und das Kalb in die Kälbergruppe im Stall und darf bis zum Absetzen zweimal täglich nach dem Melken bei seiner Mutter saugen. Sicht- und Körperkontakt wie zum Beispiel zum Ablecken ist aber regelmäßig am Tag möglich. Die Tiergesundheit hat sich seit der Umstellung des Aufzuchtsystems deutlich verbessert.

Weitere Informationen über das wegweisende Gesamtkonzept des Hofs Grasswies gibt es unter

Hintergrund zum Hof Grasswies auf Ökolandbau.de

Website von Hof Grasswies

Video über den Betrieb Hof Grasswies

Züchtung samenfester Gemüsesorten bei Kultursaat und Bingenheimer Saatgut

Kultursaat e.V. und Bingenheimer Saatgut AG erhalten den Förderpreis Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau in der Kategorie „Pflanzenbau“. In Kooperation sorgen die beiden Unternehmen für ein breites Angebot an samenfesten Gemüsesorten. Der Verein Kultursaat e.V. bündelt und koordiniert die Neuzüchtung ökologischer, nachbaufähiger Gemüsesorten. Der Partner Bingenheimer Saatgut AG vermehrt und vermarktet Sorten der Kultursaatzüchter.  Die Züchtungsmethoden passen zum Ökolandbau. Die Gemüsesorten werden dort gezüchtet, wo sie auch angebaut werden sollen. Umgebung, Standortbedingungen und Klimaverhältnisse sind mit einbezogen.

Kultursaat e.V. und Bingenheimer Saatgut AG sehen Sorten als Kulturgut. Durch die Abgabe der Sortenrechte der nachbaufähigen Sorten an die Allgemeinheit über den gemeinnützigen Verein Kultursaat können die Sorten für den eigenen Gebrauch frei und ohne Abhängigkeiten nachgebaut werden. Ebenso wie die Kultursaat-Züchterinnen und Züchter verzichtet auch die Bingenheimer Saatgut AG auf den Anspruch an Sorten als geistiges Eigentum; es gibt keine Patente oder Exklusivrechte.

Hintergrund zu Kultursaat und Bingenheimer Saatgut auf Ökolandbau.de

Website von Kultursaat und Website von Bingenheimer Saatgut

 

Hofmolkerei mit regionalem Absatz bei Gut Wilhelmsdorf

Gut Wilhelmsdorf erhält den Bundespreis Ökologischer Landbau im Bereich „Gesamtbetriebliche Konzeption“. Auf einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von 330 Hektar, davon 100 Hektar Dauergrünland und 20 Hektar Naturschutzflächen, haben die beiden Betriebsleiter Johannes Berger und Ulrich Schumacher aus dem seit 1995 von der Stiftung Bethel gepachteten Landwirtschaftsbetrieb ein Unternehmen entwickelt, das sich vor allem durch Diversifizierung, das heißt Aufnahme weiterer neuer Betriebszweige, auszeichnet.

Die Tierhaltung umfasst Rinder, Milchkühe, Schweine und Schafe. Die Hofmolkerei wurde zu einem wichtigen Betriebszweig ausgebaut. Unter dem Motto „Frische Bio-Milch aus der Region für die Region“ werden 90 Prozent der erzeugten Milchprodukte (frische Biomilch und Naturjoghurt) im Umkreis von 20 km vermarktet. 90.000 Liter Milch werden monatlich direkt verarbeitet.

Hintergrund zu Gut Wilhelmsdorf auf Ökolandbau.de

Website von Gut Wilhelmsdorf

Video über den Betrieb Gut Wilhelmfsdorf

Weiterführende Links zum Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau

Preisträger Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau

Website von Gut Wilhelmsdorf

Website von Kultursaat

Website von Bingenheimer Saatgut

Website des Hofs Grasswies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.