Blick hinter die Kulissen der Bingenheimer Saatgut

Blick hinter die Kulissen der Bingenheimer Saatgut

Am Samstag, den 29. April öffnet die Bingenheimer Saatgut AG ihre Türen für Besucher. Ihr könnt an diesem Tag dem Weg des Saatguts folgen, beginnend mit der ökologischen Züchtungsarbeit, über den Anbau auf dem Feld, bis hin zur Abfüllung und dem Versand des Saatguts.

Ganzheitliches, anthroposophisches Lebensprojekt

Mitveranstalter ist die Lebensgemeinschaft Bingenheim, aus der vor rund 16 Jahren die Bingenheimer Saatgut AG gegründet wurde. Bis heute pflegen die Bingenheimer Saatgut AG und die Lebensgemeinschaft Bingenheim eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Die Lebensgemeinschaft Bingenheim ist ein ganzheitliches, anthroposophisches Lebensprojekt, indem Menschen mit Behinderung betreut wohnen und arbeiten können. Erlebt beim Tag der offenen Tür ein breites Angebot an handwerklichen Produkten aus den eigenen Werkstätten der Lebensgemeinschaft sowie ein großes Sortiment an Gemüse-, Kräuter- und Blumen-Jungpflanzen für Freiland und Gewächshaus.

Besucher in der Saatgutaufbereitung der Bingenheimer Saatgut AG
Gespräche zwischen Gartenliebhabern beim Jungpflanzenmarkt der Bingenheimer Saatgut AG
Informationen rund ums Bio-Saatgut der Bingenheimer Saatgut AG
Die Abfüllung läuft in einigen Fällen noch von Hand bei der Bingenheimer Saatgut AG

Ökologisches Saatgut bewährter und neuer Sorten

Die Bingenheimer Saatgut vertreibt ausschließlich ökologisches Saatgut von bewährten alten Sorten und Neuzüchtungen. Beim Leiter des Versuchsanbaus der Bingenheimer Saatgut AG, Tom Mühlbauer, könnt ihr das Pikieren und Pflanzen von Sämlingen lernen und selbst erleben. 

Ihr habt die Möglichkeit euch an verschiedenen Stationen über die Arbeit mit dem Saatgut zu informieren. In der Saatgutaufbereitung zeigen die Mitarbeiter das Dreschen, Reinigen, Kalibrieren und Sortieren von Saatgut. In der Saatgutdiagnostik könnt ihr sehen, wie die Mitarbeiter die Keimfähigkeit von Saatgut ermitteln und auf welche Krankheiten sie das Saatgut untersuchen. In der Abfüllung und im Versand seht ihr die letzten Arbeitsschritte bevor Kunden die Saatguttüten in der Hand halten können. 

Vortrag zu bio-dynamischer Züchtung

Wer mehr über die Hintergrund der Arbeit mit ökologischem Saatgut erfahren möchte, sollte sich den Vortrag „Biologisch-Dynamische Züchtung – die Arbeit mit dem Lebendigen im Angesicht von Patentrecht, Gewinnmaximierung und Gentechnik“, anhören, den Michael Fleck, Geschäftsführer des Vereins Kultursaat, um 15 Uhr halten wird.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die Saftverkostung der Firma Beutelsbacher und das Kaffeemobil der „Gemeinschaft in Kehna“ runden das Angebot am Tag der offenen Tür ab.

Einblicke in die Arbeit der Bingenheimer Saatgut

Fühlt euch herzlich eingeladen, meinen Arbeitgeber Bingenheimer Saatgut zu besuchen und nutzt die Gelegenheit hinter die Kulissen eines ökologischen Saatgutunternehmens zu schauen. Auch mich könnt ihr bei der Gelegenheit persönlich kennenlernen. Vermutlich halte ich mich in der Nähe des Kaffeemobils auf oder laufe mit einer Spiegelreflex-Kamera umher. Ich würde mich freuen, wenn viele Besucher den Tag zu einem Fest für die Saatgutvielfalt machen. 

Weiterführende Links

gemüse, gartenbau, kochen, fotografie, social media, radfahren, soest, berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.